D-CZ PROJEKTE
KULTUR
WANDERN
VEREIN
ERZGEBIRGE
VERANSTALTUNGEN
AKTUELLES
START
zurück
 ]
Das Erzgebirge

Das Erzgebirge, der Landstrich zwischen Berggießhübel und Stützengrün, zwischen Oederan, Freiberg, Johanngeorgenstadt und Schneeberg hat sich bundesweit zu einem beliebten und zu allen Jahreszeiten attraktiven Reiseziel entwickelt.
Auf dem Kamm trennt die Landesgrenze zu Tschechien das Erzgebirge in einen sächsischen und einen böhmischen Teil, dort Krusnè hory genannt.

Ein großer Tei der abwechslungsreichen Landschaft gehört zum [ Naturpark Erzgebirge / Vogtland ].

Das Erzgebirge ist das am dichtesten besiedelte Mittelgebirge Europas mit einer Gesamtfläche von 4.000 km2.
Es steigt in Form einer Pultscholle bis auf 1214 m (Fichtelberg/sächsisches Erzgebirge) und 1244 m (Keilberg/ böhmisches Erzgebirge) an. Im Böhmischen fällt das Gebirge dann steil ins Tal der Eger ab.

Ein Drittel der gesamten Fläche ist mit Bergmischwäldern, reinen Nadel- oder Laubwäldern bedeckt. Mehr als 5.000 km Wanderwege durchqueren die Region. Die europäischen Fernwanderwege E3 und der EB stehen dabei an erster Stelle. Dazu kommen unzählige Natur- und Bergbaulehrpfade. Sie führen den Wanderer vorbei an den typischen Naturräumen des Erzgebirges, seinem Kulturgut und seinen bodenständigen und freundlichen Bewohnern.Ca 22.400 Betten in 540 Pensionen und Hotels sind für die Urlauber aufgeschüttelt. Ausserdem gewähren gastfreundliche Vermieter zahlreiche Privatquartiere.
Campingplätze, Jugendherbergen und Schullandheime vervollständigen das Angebot.

Zum Wandern, Radfahren, Reiten und nicht zu vergessen im Wintersport werden vielfältige Pauschal-und Individualangebote für unsere Gäste bereitgehalten. [ www.tourismus-erzgebirge.de ]

Wer zusätzlich zur Erholung in der freien Natur noch etwas für sein körperliches und seelisches Wohlbefinden tun möchte, ist in den Orten mit Kur- und Wellnessangeboten bestens aufgehoben.
 
Das böhmische Erzgebirge (Krusnè hory)

Am Steilabfall des Erzgebirges, in unmittelbarer Grenznähe, befindet sich der überwiegende Teil seiner 1000 Meter hohen Gipfel.
Die leichte Zugänglichkeit der Kammpartien ist ein besonderer Vorteil. Die Hänge sind zerklüftet, die tief eingeschnitten sind und dem Wanderer guten Zugang ermöglichen.

Die Hochmoore und Torflager mit ihrer reichen Flora und Fauna stellen ein Charakteristikum dar.

Das schwach besiedelte Grenzland bietet auf böhmischer Seite herrliche Wanderwege durch fast unberührte Natur und gewährt unvergessliche Ausblicke über das Erzgebirge bis zum Duppauer Gebirge (Doupovské hory) oder dem Böhmischen Mittelgebirge (Ceské stredohori).


     Ansprechpartner  l  Kontakt  l  Partner  l   Impressum   l   Datenschutzerklärung