D-CZ PROJEKTE
KULTUR
WANDERN
VEREIN
ERZGEBIRGE
VERANSTALTUNGEN
AKTUELLES
START
zurück
 ]
22. Erzgebirgische Jugendkulturtage

22. ERZGEBIRGISCHE JUGENDKULTURTAGE
25. – 26. APRIL 2015


ANNABERG-BUCHHOLZ UND SCHNEEBERG

25. April in Schneeberg
Schnitzen, Drechseln und Klöppeln
Museum für bergmännische Volkskunst Schneeberg, 17.00 Uhr

26. April in Annaberg-Buchholz
Gesang, Instrumentalmusik und Mundart
Kulturzentrum HdG ERZHAMMER Annaberg-Buchholz, 10.00 – 16.00 Uhr

[ download Flyer ]   [ Impressionen 22. Erzgebirgische Jugendkulturtage ]

Der Erzgebirgsverein und die Nachwuchsarbeit -
Die Erzgebirgischen Jugendkulturtage


Ein besonderer Schwerpunkt der Arbeit des Erzgebirgsvereins liegt in der Vermittlung seiner Anliegen an die junge Generation. Hierin besteht sicherlich die größte Herausforderung für einen Traditionsverein im 21. Jahrhundert, in einer schnelllebigen, multimedialen Zeit, die gerade auch für Jugendliche immer neue Trends, Reize und Freizeitangebote liefert. Der Computer wird zur magischen Box, ungeahnte Möglichkeiten erschließen sich beim Surfen im Internet, schneller Erfolg winkt einfach per Mausklick.

Wie können vor diesem Hintergrund Werte vermittelt werden?

Welches Kind begeistert sich z.B. für das Schnitzen, wenn das Resultat erst im Ergebnis tagelanger Beharrlichkeit entsteht? Hier braucht es Zeit, Ausdauer und Konzentration. Viele Schnitz- und KlöppellehrerInnen stellen sich jedoch engagiert der Herausforderung, ihre jungen Schützlinge immer wieder aufs Neue zu motivieren.


Wie alles begann

Bald nach der Wiederbelebung des Erzgebirgsvereins 1990 wurde die Idee der „Erzgebirgischen Jugendkulturtage“ geboren. Kinder und Jugendliche sollten dabei in einem Wettbewerb dazu angeregt werden, sich mit erzgebirgischer Mundart, Liedern und Texten sowie Klöppel- und Schnitzarbeiten zu präsentieren. Damit sollte den Teilnehmern ein Erfolgserlebnis geboten werden: vor interessiertem Publikum konnten sie sich auf der Bühne beweisen oder ihre Schnitz- und Klöppelarbeiten in einer Ausstellung an einem renommierten Ort zeigen. 1994 war es dann erstmalig soweit: Nach unermüdlichem Einsatz des damaligen Jugendwarts des Erzgebirgsvereins Gabriele Führ fanden in Annaberg-Buchholz die „1. Erzgebirgischen Jugendkulturtage“ statt. Während das Kulturhaus Erzhammer zur Talentebühne wurde, präsentierten sich die jungen Schnitzer und Klöpplerinnen mit Einzel- oder Gruppenarbeiten in der Volkskunstgalerie im Frohnauer Hammer. Mit der Ausstellungseröffnung am 16. April 1994 ging auch eine Preisverleihung einher. Stolz erhielten die kleinen Nachwuchskünstler ihre Anerkennung aus den Händen der Fachjury. Zu den ersten Preisträgern gehörten die Kindergruppen der Schnitzvereine Lößnitz, Frohnau und Cainsdorf und junge Schnitzer aus Schneeberg, Chemnitz und Arnsfeld. Unter ihnen war auch der sechsjährige Roy Schaarschmidt, der wie sein Vater und Großvater heute ein anerkannter Schnitzer ist. Die „Erzgebirgischen Jugendkulturtage“ wurden zu einem Erfolgsmodell und auch zu einer Talenteschmiede. Viele Preisträger von damals haben die Freude am Schnitzen bewahrt und diese kreative Arbeit sogar erfolgreich zu ihrem Beruf gemacht, wie Jesko Lange aus Zschorlau, Mitglied der erzgebirgischen Holzbildhauergruppe exponaRt. Alljährlich erfreuen sich seither viele tausend Besucher an der Schnitz- und Klöppelausstellung der Jugendkulturtage, die jeweils stets 6 Wochen gezeigt wird.

Der Erzgebirgsverein wird bei dieser wichtigen Veranstaltung vom Kulturraum Erzgebirge-Mittelsachsen, dem Sächsisch-erzgebirgischen Klöppelverband, dem Verband der Erzgebirgischen Schnitzer und dem Museum für bergmännische Volkskunst Schneeberg tatkräftig unterstützt.

Ihnen und allen weiteren ehrenamtlich Engagierten gebührt unser herzlicher Dank!


Teilnahmebedingungen für die Bereiche „Gesang, Instrumentalmusik und Mundart“
1. Teilnahmeberechtigt sind Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 26 Jahren.
Die Teilnahme ist nicht an eine Mitgliedschaft im Erzgebirgsverein e.V. gebunden.

2. Die Teilnehmer (Kategorie Gesang, Instrumentalmusik und Mundart) bieten ein
eigenständiges Programm von maximal 15 Minuten Dauer dar. Es wird kein Pflichtlied gefordert und kein Thema vorgegeben. Das Programm soll jedoch einen eindeutigen Bezug zur erzgebirgischen Mundart bzw. Literatur und Musik haben.

3. Die Anmeldung (2 Seiten) erfolgt mit dem Anmeldeformular bis 13. April2015
(Anmeldeschluss) an:
Kulturzentrum Haus des Gastes Erzhammer Telefon: 03733 / 425-256
Frau Dr. Gabriele Lorenz Telefax: 03733 / 425-295
Buchholzer Str. 2 Email: gabriele.lorenz@annaberg-buchholz.de
09456 Annaberg-Buchholz

Verspätete oder unvollständige Anmeldungen können nicht berücksichtigt werden.

4. Der Wettbewerb findet am 26. April 2015 von 10.00 bis 16.00 Uhr im Kulturzentrum HdG „Erzhammer“ in Annaberg-Buchholz, Buchholzer Str.2 statt.

5. Die Teilnahmebestätigung, die genaue Auftrittszeit sowie andere praktische Hinweise werden rechtzeitig per Post zugestellt.

6. Die Preisträger werden durch eine Jury ermittelt, deren Entscheidung unanfechtbar ist. Vorträge, die nicht den Wettbewerbsbestimmungen entsprechen, werden nicht berücksichtigt.

[ download Meldeformular ]

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Teilnahmebedingungen für die Bereiche Schnitzen, Drechseln, Basteln und Klöppeln
1. Teilnahmeberechtigt sind Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 18 Jahren.
Die Teilnahme ist nicht an eine Mitgliedschaft im Erzgebirgsverein gebunden.

2. Das Thema der diesjährigen Ausstellung im Bereich Klöppeln lautet: „Fantastische Reise“. Im Bereich Schnitzen kann das Thema frei gewählt werden.

3. Die Arbeit(en) müssen bis zum 13. April 2015 zusammen mit dem vollständig
ausgefüllten Meldeformular im Museum für bergmännische Volkskunst in Schneeberg abgegeben werden. Bei mehreren Exponaten bitte das Meldeformular kopieren oder eine Liste der Exponate beilegen. Die Fahrtkosten werden erstattet.

4. Die Entstehungszeit der Arbeit(en) darf nicht länger als fünf Jahre zurück liegen
und sie darf noch nicht zu den Jugendkulturtagen gezeigt worden sein.
Im Bereich Basteln sind nur Naturmaterialien erlaubt.
Im Bereich Klöppeln werden Arbeiten nach eigenem Entwurf bevorzugt bewertet.

5. Die Preisträger werden durch eine Jury ermittelt, die altersmäßige Bewertungskategorien festlegt, Einzel- und Gemeinschaftsarbeiten getrennt bewertet und deren
Entscheidungen unanfechtbar sind.

6. Die Bekanntgabe der Preisträger sowie die Eröffnung der Ausstellung findet am
Samstag, 25. April 2015, um 17.00 Uhr, im „Museum für bergmännische Volkskunst“ Schneeberg statt.

7. Die Exponate verbleiben bis zum 26. Juli 2015 in der Ausstellung.

[ download Meldeformular ]

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Kontakt und Anmeldung
Dr. Gabriele Lorenz
Kulturzentrum HdG Erzhammer
Buchholzer Straße 2
09456 Annaberg-Buchholz

Tel.: 03733 - 425 25

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Jugendherberge Grumbach
Jöhstädter Straße 19
09477Jöhstadt

Tel.: 03 73 43 - 22 88
Fax: 03 73 43 - 88 00 3
E-Mail: [ grumbach@jugendherberge.de ]
Homepage: [ www.jugendherberge.de ]


     Ansprechpartner  l  Kontakt  l  Partner  l   Impressum