D-CZ PROJEKTE
KULTUR
WANDERN
VEREIN
ERZGEBIRGE
VERANSTALTUNGEN
AKTUELLES
START

der starke Verein für das Erzgebirge



Große Volkskunstausstellung zum Auftakt des Jubiläums 140 Jahre Erzgebirgsverein

Die traditionelle Januarschau im Haus des Gastes Erzhammer lockt alljährlich tausende Besucher nach Annaberg-Buchholz. Die neue Ausstellung „Sammlerwelten“ präsentiert vom 13.01. - 04.02.2018 die ganze Vielfalt erzgebirgischer Volkskunst, die passionierte Sammler und Museen mit Liebe und Leidenschaft über viele Jahre zusammengetragen haben. Dabei spiegelt sich in jeder Sammlerwelt auch die jeweilige persönliche Vorliebe für bestimmte Figurengruppen oder Hersteller wider.

Besondere Schätze zeigt dabei der Erzgebirgsverein, der 2018 sein 140jähriges Bestehen feiert und dessen Sammlung gerade von Chemnitz nach Annaberg-Buchholz überführt wurde. Von hier aus wird sie nun regelmäßig Sonderausstellungen der Städtischen Museen bereichern. Der Erzgebirgsverein ist der Stadt Annaberg-Buchholz von jeher in vielerlei Hinsicht verbunden. Bereits 1886 begründete sich hier ein Zweigverein, der sich tatkräftig engagierte, wie durch die Anlegung von Wanderwegen oder die Errichtung des Pöhlbergturms. Der 1. Vorsitzende des hiesigen Erzgebirgsvereins, Lehrer Emil Fink, begründete auch das Annaberger Museum Erzgebirgischen Altertümer. Durch die Zusammenführung der städtischen Sammlung mit der Sammlung des Erzgebirgsvereins wurde das Museum 1905 in Erzgebirgsmuseum umbenannt.

Die Ausstellung im Erzhammer ist täglich von 10.00 - 18.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt 3,00€. Für Kinder bis 14 Jahre ist der Eintritt frei. Für alle Besucher wird ein Kombiticket von 7,00 € angeboten, dass für den Besuch derManufaktur der Träume ermäßigten Eintritt gewährt.

Der geschäftsführende Vorstand und die Geschäftsstelle des
Erzgebirgsvereins wünschen allen Heimatfreunden ein glückliches und
gesundes Neues Jahr!

Wir danken allen ehrenamtlich Tätigen in den Zweigvereinen sowie all jenen,
die unsere wichtige Arbeit für die Region unterstützen.

Auch 2018 wird sich der starke Verein für das Erzgebirge für unsere Heimat
engagieren, Tradition und Brauchtum pflegen und in die Zukunft tragen.

Ein wichtiges Anliegen des Erzgebirgsvereins ist es, die Mundart unserer Heimat
zu bewahren und ihre Weitergabe an die junge Generation zu fördern.

In diesem Sinne allen ein herzliches Glück auf!

Erzgebirgisches Wort des Jahres gekürt - Sperrguschn

Am Sonntag, 13. November, wurde im Annaberger Kulturzentrum Erzhammer das Erzgebirgische Wort des Jahres 2017 gekürt: Sperrguschn.

Die Gemeinschaftsaktion von Erzgebirgsverein und Freie Presse war ein voller Erfolg. Aus über tausend Zuschriften wählte die Jury zehn Wörter aus, die im Oktober für alle Erzgebirger zur Abstimmung standen. Das beliebteste Wort wurde dabei Sperrguschn.

In einer begeisternden Veranstaltung mit jungen Mundarttalenten und erzgebirgischen „Urgesteinen“ wurde das Gewinnerwort bekanntgegeben.

[ weitere Informationen ]

Erzgebirgisches Weihnachtsbüchlein 2017 ist leider ausverkauft!
57. Ausgabe

ERZGEBIRGISCHES WORT DES JAHRES - FESTLICHE BEKANNTGABE
12.11.2017 15.00 Uhr
Annaberg-Bucholz

Unser Wettbewerb zum "Erzgebirgischen Wort des Jahres 2017" ist von vielen Erzgebirgern begeistert aufgenommen worden.

Am 12. November findet im Kulturzentrum Erzhammer in Annaberg-Buchholz die offizielle Verkündung statt.

Gemeinsam mit unserem Kooperationspartner Freie Presse bieten wir dazu ein unterhaltsames Mundartprogramm mit jungen und bekannten Interpreten.

12. ERZGEBIRGISCHE MUNDARTTAGE
30. September 2017

Festveranstaltung mit allen teilnehmenden Mundartautoren und der Erzgebirgsgruppe Ehrenfriedersdorf
Berghotel Greifensteine, Ehrenfriedersdorf

Einlass 14.00 Uhr
Beginn 14.30 Uhr

Die Erzgebirgischen Mundarttage sind eine Veranstaltung des Erzgebirgsvereins e.V.
Info Telefon 03733-500355

DAS ERZGEBIRGISCHE WORT DES JAHRES

Was wollen wir?

Der Erzgebirgsverein sucht gemeinsam mit der Freien Presse das Erzgebirgische Mundartwort des Jahres 2017. Einheimische aber auch Gäste der Region sind aufgefordert, ihren Vorschlag für ein im Erzgebirge bekanntes und gebräuchliches Alltagswort einzureichen. Für den in Mundart gepflegten Begriff ist eine kurze hochdeutsche Beschreibung hinzuzufügen.

Wir möchten diese Aktion zum Anlass nehmen, um eine öffentliche Debatte über den aktuellen Stellenwert der Mundart bei uns im Erzgebirge zu führen: Wie präsent ist die Mundart im Alltag, wie stehen gerade junge Leute dazu, wie kann Mundart auch in neuen Liedern und Texten lebendig gehalten werden?

[ alle Informationen ]

[ Karte download ]

.......................................................................................................................................................

Ihr Vorschlag [ Teilnahme - Erzgebirgischen Wort des Jahres 2017 ]

29. April 2017
Todestag des erzgebirgischen Heimatdichters und Sängers Anton Günther


Am 29. April 2017 jährt sich der Todestag des erzgebirgischen Heimatdichters und Sängers Anton Günther zum 80. Mal. Aus diesem Anlass organisiert der Erzgebirgsverein am Samstag, dem 29. April, um 11.00 Uhr auf dem Friedhof in Gottesgab eine Gedenkstunde, die von Bergbläsern und - sängern des Erzgebirgsensembles unter Leitung von Steffen Kindt musikalisch umrahmt wird. Alle Heimatfreunde sind herzlich eingeladen, unserem Toler-Hans- Tonl bei dieser Veranstaltung die Ehre zu erweisen.

Anton Günther war mit dem Erzgebirgsverein eng verbunden. Unzählige Male trat er bei den sächsischen Heimatfreunden auf. 1928, zum 50jährigen Bestehen des Traditionsvereins wurde Anton Günther zum Ehrenmitglied ernannt. Der Erzgebirgsverein hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Andenken und das Vermächtnis von Anton Günther zu bewahren.


Carl Stülpner Pokal Wanderwettbewerb 2017
Gesamtwertung
Zur Abschlussveranstaltung der 34. CSP Wanderung „Rund um die Bergstadt Sayda“ wurden nachstehende Wandergruppen mit einer Urkunde, einer Flasche „Vogelbeerschnaps“ und einem Pokal geehrt.

Die Platzierungen im Einzelnen: [ Gesamtwertung ]



DAS ERZGEBIRGE



     Ansprechpartner  l  Kontakt  l  Partner  l   Impressum