D-CZ PROJEKTE
KULTUR
WANDERN
VEREIN
ERZGEBIRGE
VERANSTALTUNGEN
AKTUELLES
START
der starke Verein für das Erzgebirge



Weihnachtsbüchlein 2020
Ab sofort in unserer Geschäftsstelle in Schneeberg erhältlich.

Erzgebirgisches Wort des Jahres 2020
FESTLICHE BEKANNTGABE AM 08.11.2020, 14:30 Uhr
im Volkshaus Thum*

VVK 7,00 €

Veranstaltung wird verschoben! Neuer Termin wurde noch nicht festgelegt!


Es erwartet Euch ein buntes musikalisches Rahmenprogramm mit junger Moderation.
Vorbestellung: 037297-769280


*Neumarkt 4 / 09419 Thum

Der Vorstand des Erzgebirgsvereins mit Gästen anlässlich 140 Jahre Erzgebirgsverein 2018.
30 Jahre Wiedergründung des Erzgebirgsvereins mit Sitz in Schneeberg

In diesem Jahr begeht der Erzgebirgsverein den 30. Jahrestag der Wiederbelebung des Erzgebirgsvereins in der angestammten Heimat.

Nach dem Mauerfall im November 1989 hatten bereits erste Erzgebirgszweigvereine, wie in Pobershau, Zschorlau, Schwarzenberg und Sayda, ihre Arbeit wiederaufgenommen. Viele weitere sollten folgen.

Am 21. April 1990 erfolgte dann im „Kuchenhaus“ in Zschorlau die Wiedergründung des Erzgebirgsvereins mit Sitz in Schneeberg. An diesem historischen Tag wurde die Satzung beschlossen und eine enge Zusammenarbeit mit dem Erzgebirgsverein e.V. Sitz Frankfurt/ M.vereinbart. Am 28. Mai 1990 wurde der Erzgebirgsverein mit der Registernummer 9 beim Kreisgericht in Aue, wo der Verein bereits 1878 aus der Taufe gehoben wurde, eingetragen. Die Arbeit konnte beginnen. So übernahm der Erzgebirgsverein bereits 1990 die Federführung bei der Anlegung von markierten Wanderwegen im Erzgebirge.

Durch die engagierte ehrenamtliche Arbeit vieler Heimatfreunde konnte der Erzgebirgsverein seine Geschichte erfolgreich fortschreiben und 2018 sein 140jähriges Jubiläum feiern.

Foto: Jens Kuhr / Deutscher Wanderverband
Tag des Wanderns verschoben

Wegen der Corona-Krise findet der diesjährige Tag des Wanderns am 18. September und nicht wie gewohnt am 14. Mai statt. Das haben der Deutsche Wanderverband als Initiator des Tages sowie der diesjährige Schirmherr und Ministerpräsident von Schleswig-Holstein, Daniel Günther, entschieden. Der neue Termin am 18. September liegt in der bundesweiten Woche des Bürgerschaftlichen Engagements vom 11. bis zum 20. September. „Dazu passt der Tag des Wanderns perfekt. Er ist ein Schaufenster des ehrenamtlichen Engagements in den Wandervereinen. Ohne dieses Engagement wären die Wanderinfrastruktur aber auch viele Initiativen im Naturschutz oder der Gesundheitsförderung nicht möglich.“, so der Deutsche Wanderverband.

Veranstalterinnen und Veranstalter, die sich noch mit Aktionen am Tag des Wanderns beteiligen möchten, können diese bis zum 31. Juli unter https://wanderverband.typeform.com/to/DuUUww anmelden.
Alle Infos zu den Veranstaltungen zum Tag des Wanderns gibt es unter: www.tag-des-wanderns.de

Deutscher Wandertag um ein Jahr verschoben

Aufgrund der Corona-Krise haben der Deutsche Wanderverband und die Stadt Bad Wildungen den 120. Deutschen Wandertag um ein Jahr verschoben.

Statt vom 1. bis zum 6. Juli 2020 wird der 120. Deutsche Wandertag nun vom 30. Juni bis 5. Juli 2021 in der nordhessischen Kurstadt Bad Wildungen und der Erlebnisregion Edersee stattfinden. Wie gewohnt wird der Deutsche Wandertag an einem Mittwoch beginnen und am darauffolgenden Montag enden. Auch das Programmheft zum 120. Deutschen Wandertag behält seine Gültigkeit. Die für Mittwoch, den 1. Juli 2020, geplanten Wanderungen und sonstigen Veranstaltungen werden einfach um ein Jahr verschoben und finden nun am Mittwoch, den 30. Juni 2021, statt. Gleiches gilt für alle im Programmheft aufgeführten Wanderungen und sonstigen Angebote. (Quelle: Deutscher Wanderverband)

Alle Informationen rund um den 120. Deutschen Wandertag gibt es unter: www.deutscherwandertag2020.de

Erzgebirgisches Wort des Jahres 2020

Der Erzgebirgsverein sucht gemeinsam mit der Freien Presse das Erzgebirgische Mundartwort des Jahres 2020. Einheimische aber auch Gäste der Region sind aufgerufen, ihren Vorschlag für ein im Erzgebirge bekanntes und gebräuchliches Alltagswort einzureichen. Für den in Mundart gepflegten Begriff ist eine kurze hochdeutsche Beschreibung hinzuzufügen. Dieses Jahr dreht sich alles um das Thema Hobby und Freizeit.

Wir möchten diese Aktion zum Anlass nehmen, um eine öffentliche Debatte über den aktuellen Stellenwert der Mundart bei uns im Erzgebirge zu führen: Wie präsent ist die Mundart im Alltag, wie stehen gerade junge Leute dazu, wie kann Mundart auch in neuen Liedern und Texten lebendig gehalten werden?

[ weitere Informationen ]

[ Artikel Freie Presse vom 27.03.2020 ]  [ Artikel Freie Presse vom 07.04.2020 ]

Verleihung des Goldenen Schnitzmessers 2020 an Jürgen Lasch

Für seine Verdienste um die Weitergabe der Schnitzertradition wurde Jürgen Lasch, der Ehrenvorsitzende des Schnitz- & Klöppelvereins Thum e.V., mit dem "Goldenen Schnitzmesser" geehrt. Die Auszeichnung wurde ihm am 8. März im Rahmen der 28. Erzgebirgischen Schnitzertage im Annaberger Kulturzentrum Erzhammer von Dr. Gabriele Lorenz, der Bundesvorsitzenden des Erzgebirgsvereins, und Dietmar Lang, dem Vorsitzenden des Verbands der Erzgebirgischen Schnitzer verliehen.

Bereits in seinem 7. Lebensjahr begann Jürgen Lasch, Jg. 1949, in der Gemeinschaft Thumer Schnitzer und Bastler mit dem Schnitzen. 1977 übernahm er den Vorsitz des Vereins.
Unter seiner Leitung wurde vor allem die Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen vorangetrieben. Die Nachwuchsarbeit war so intensiv, dass der Verein sogar mehrere Gruppen betreute, damals noch als AG Schnitzen von der Polytechnischen Oberschule Maxim Gorki Thum ausgehend. Unter Führung von Jürgen Lasch wurde nicht nur die Pyramide für die Kirchgemeinde gefertigt, sondern auch eine Märchenpyramide für die Stadt Wolkenburg und Krippenfiguren für die Partnerstadt Dissen. Auch der Aufbau der engen Beziehungen zu den Vereinen aus Ehrenfriedersdorf und Geyer, mit denen gemeinsam der Waldgeisterweg bei den Greifensteinen begründet wurde, ist von ihm tatkräftig befördert worden. 2002 erfolgte dann die Verbindung mit den Klöpplerinnen und die Neugründung des Schnitz- & Klöppelvereins Thum e.V. 35 Jahre lang führte Jürgen Lasch den Thumer Verein, bevor er 2012 die Leitung aus gesundheitlichen Gründen seinem Sohn Jens übertrug. Jens Lasch führt den Verein seither sehr engagiert weiter und ist Koordinator des Verbands der Erzgebirgischen Schnitzer mit dem Erzgebirgsverein. Mit sehr bewegenden Worten ehrte Jens seinen Vater Jürgen mit der Laudatio zur Verleihung des „Goldenen Schnitzmessers“.

Unnere Mundartstammtische
„Mundart & Musik“ 2020

[ alle Termine ]

Erzgebirgs-MEMO

Die neue Auflage des Erzgebirgs-MEMOs ist eingetroffen und ab sofort in der Geschäftsstelle des Erzgebirgsvereins in Schneeberg sowie in der Tourist-Information Annaberg-Buchholz erhältlich.

Nach dem Erfolg des Kinderliederbuchs in erzgebirgischer Mundart will der Erzgebirgsverein mit diesem Spiel den Nachwuchs zum Erlernen der erzgebirgischen Mundart ermuntern. Beim Erzgebirgs-MEMO ergeben immer zwei Kärtchen ein Paar. Auf dem einen steht das Wort in erzgebirgischer Mundart, auf dem anderen in Hochdeutsch. 36 Pärchen mit Begriffen von Baam bis Schmatterlich gibt es zu entdecken. Wie schön, dass wir für die Illustrationen wieder die Annaberger Künstlerin Sylvia Graupner gewinnen konnten. Die Bilder machen so richtig Lust, die Wörter zu raten und zu finden. Auch ein kleines Häschen hat sich auf jedem Kärtchen versteckt.

Carl-Stülpner-Pokal 2020
Erzgebirgsverein e. V. Sitz Schneeberg, gegr. 1878
Komitee der Carl - Stülpner - Pokalwanderungen

Termine und Ausrichter der Wanderungen für den 29. Carl Stülpner - Pokal - Wanderwettbewerb 2020.

[ alle Termine ]

DAS ERZGEBIRGE



     Ansprechpartner  l  Kontakt  l  Partner  l   Impressum   l   Datenschutzerklärung